Organisation
stadtplanDie Freiwillige Feuerwehr Ettlingen besteht aus insgesamt sieben Feuerwehrabteilungen in den Stadtteilen:

• Ettlingen-Stadt 
• Bruchhausen (Webseite der Abteilung Bruchhausen) 
• Ettlingenweier (Webseite der Abteilung Ettlingenweier)
• Oberweier (Webseite der Abteilung Oberweier)
• Spessart (Webseite der Abteilung Spessart)
• Schöllbronn (Webseite der Abteilung Schöllbronn)
• Schluttenbach (Webseite der Abteilung Schluttenbach)

Die Feuerwehr als Organisation der Stadt Ettlingen ist dem "Ordnungs- und Sozialamt" zugeordnet. Sie besteht fast ausschließlich aus ehrenamtlichen Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmännern und ist im Stadtgebiet für die Sicherheit von knapp 40.000 Bürgern wesentlich mitverantwortlich.

Die Abteilung Ettlingen-Stadt erfüllt im Landkreis Karlsruhe die Aufgaben einer Stützpunktfeuerwehr. Hierzu verfügt sie über verschiedene Sonderfahrzeuge (Drehleiter, Wechselladerfahrzeuge, verschiedene Abrollbehälter u.a.). 

Zusammen mit den Abteilungen Bruchhausen sowie der Freiwilligen Feuerwehr Rheinstetten bildet die Feuerwehr Ettlingen den Gefahrgutzug Süd im Landkreis Karlsruhe. 

Die Feuerwehr Ettlingen wird vom hauptamtlichen Feuerwehrkommandanten Martin Knaus geleitet. Neben der Führung der Feuerwehr werden von ihm Aufgaben innerhalb der Stadtverwaltung im Vorbeugenden Brandschutz und Katastrophenschutz übernommen.

Der Abteilungskommandant der Abteilung Ettlingen-Stadt ist Marcel Früh. Die Position des 1. Stellvertreters hat Manuel Kraft.

Die Abteilung Ettlingen-Stadt ist organisatorisch in 3 Züge (Zug 1 bis 3) aufgeteilt. Die Züge trainieren über das Jahr verteilt in einem rotierenden System, sodass die zeitliche Belastung für Übungsdienste mit dem Beruf und Privatleben vereinbar bleibt. Die Alters- und Reservemannschaft, welche aus Kameraden besteht, die über Jahre und Jahrzehnte aktiv in der Feuerwehr mitgewirkt haben, trifft sich monatlich im Feuerwehrhaus und unterstützt auch noch im hohen Alter die Kameraden der Einsatzmannschaft bei Veranstaltungen oder größeren Einsätzen im Hintergrund. Die ausgeprägte Kameradschaft und der Zusammenhalt aller Feuerwehrangehörigen ist der Grundpfeiler für den freiwilligen Dienst in der Feuerwehr.

Der Personalstand der aktiven Abteilung beträgt zur Zeit knapp über 100 Feuerwehrangehörige.