Am heutigen Samstag, 01.10.2022 führten einige Löschfahrzeug Maschinisten der Abteilung Ettlingen-Stadt bei Dauerregen, – die ursprünglich für die warmen Sommertage geplant war - eine Sonderübung mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug (1/46) am Mühlkanal im Albtal durch.

Die Feuerwehr Ettlingen wurde am 25.08.2022 um 09:19 Uhr zunächst zu dem Stichwort „B – Papiercontainer im oder am Gebäude“ in die Nobelstraße gerufen, dort sollen mehrere Holzstapel an einem Gebäude in Brand stehen.

Aufgrund der großen Anzahl an Notrufen und der ersten Rückmeldungen von anfahrenden Einsatzkräften wurde durch die ILS Karlsruhe das Alarmstichwort auf „B – Gebäudebrand“ erhöht und weitere Kräfte der Feuerwehr aus dem Löschverband Tal (bestehend aus den Abteilungen Ettlingenweier, Bruchhausen und Oberweier) , der Führungsgruppe Ettlingen sowie von der Feuerwehr Malsch der Einsatzleitwagen nachgefordert.

 

Herbert Reich und Kurt Blum zu Ehrenmitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr, Abt. Ettlingen-Stadt ausgezeichnet

Auf Antrag von Altersobmann Josef Jilg stimmten der Abteilungsausschuss der Freiwilligen Feuerwehr, Abt. Ettlingen-Stadt sowie auch später der Gemeinderat einstimmig zu, die beiden Alterskameraden Herbert Reich und Kurt Blum zu Ehrenmitgliedern der Abteilung Ettlingen-Stadt zu ernennen.

Aus zeitlichen Gründen wurden die beiden Kameraden, nicht wie üblich bei der Jahreshauptversammlung, sondern zu einem gesonderten Termin am Dienstagabend 28.06.2022 um 18:30 Uhr im Innenhof des Feuerwehrhauses geehrt. Die Kameraden wurden ein Tag vor ihrer Ehrung über diese Auszeichnung persönlich von Altersobmann Josef Jilg informiert sodass die Überraschung keine Worte fand und sehr groß und rührig war. Mit der Drehleiter und dem Mannschaftstransportwagen (MTW) wurden auf Wunsch der Geehrten im Beisein ihrer Partnerin und Kinder, sie vor ihrer Haustüre am Dienstagabend abgeholt. In der Hertzstraße wurden die Sondersignale eingeschaltet und so fuhr man auch in den Innenhof des Feuerwehrhauses. Die Überraschung der beiden zu Ehrenden war riesengroß und gelungen. Angefangen von der Jugendfeuerwehr, den Einsatzkräften und den Alterskameraden stand man Spalier zum Empfang dieser beiden Kameraden. Mit Blaulicht und Martinshorn der heranfahrenden Feuerwehrfahrzeugen wurde die Geehrten würdevoll von OB Johannes Arnold sowie der gesamten Feuerwehrspitze angefangen von Kdt. Martin Knaus und seiner Crew sowie dem gesamten Führungsstab unter Abt.-Kdt, Marcel Früh in Empfang genommen. Gänsehautgefühle sowohl bei den Geehrten aber auch bei allen Teilnehmern kamen auf. War doch die Art und Weise einer solchen Ehrung eine bisher noch nie dagewesene Szenerie!

OB Arnold hielt die Laudatio und war voll des Lobes über diese sehr positive Einstellung der beiden Geehrten zu ihrer Feuerwehr. Sind sie doch die besten Vorbilder für alle Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden. Angefangen von der Jugendfeuer bis hin zur Einsatzmannschaft. Wenn man sich vorstellt, dass die Feuerwehr Ettlingen Abteilung Ettlingen-Stadt in diesem Jahr 175 Jahre alt ist und wenn man die Jahre dieser beiden Kameraden mit zusammen 137 Jahren dagegenstellt, da weiß man, welche Zeitgeschichte diese beiden Kameraden mitgemacht und durchlebt haben.

Herbert Reich trat am 01.07.1951 in die Freiwillige Feuerwehr ein. Als Maschinist und später als Gruppenführer übte er 45 aktive Dienstzeit bis zum Übertritt in die Altersmannschaft aus und war sehr zahlreich in den Einsätzen dabei. Somit hat sich Herbert Reich für die Stadt und ihrer Bürgerschaft verdient gemacht. Aber auch in der Altersmannschaft unterstützte er seine Feuerwehr wo immer es nur ging. Anlässlich der Gesamtjahreshauptversammlung 2017 erhielt Herbert Reich für seine 65-jährige Mitgliedschaft aus den Händen von OB Johannes Arnold für seine Verdienste in der Feuerwehr den Sibylla Taler in Silber.

Kurt Blum trat am 1.11.1956 in die Freiwillige Feuerwehr Ettlingen ein. Als Maschinist bei der Drehleiter übte auch er 45 Jahre aktiven Feuerwehrdienst aus. Bei zahlreichen Einsätzen, bei Tag oder auch Nacht, war er immer bereit für die Stadt und seine Bürgerschaft im Einsatz unterwegs. Nach seinem Übertritt in die Altersmannschaft im Jahre 2001 unterstützte er als Fahrer, Maschinist die Jugendfeuerwehr in ihren Übungen. Auch bei den Hydranten Wartungen half er aktiv mit. Auch er erhielt im Jahre 2017 von OB Arnold für 60-jährige Mitgliedschaft den Sibylla Taler in Silber.

OB Johannes Arnold überreichte im Namen der Stadt und des Gemeinderates die Ernennungsurkunden sowie einen flüssigen Gruß aus unserer Partnerstadt Epernay. Abt.-Kdt. Marcel Früh gratulierten den beiden Geehrten im Namen aller Feuerwehrmitgliedern, dankte Ihnen und überreichte für Frau Blum und den Töchtern von Herbert Reich jeweils einen Blumenstrauß für ihre Hilfe & Unterstützung während den ganzen Jahren. Für die beiden Ehrenmitgliedern wurde ebenfalls ein Gruß von unserer Partnerstadt sowie ein Verzehrgutschein als Dank und Wertschätzung überreicht. In launigen Worten überbrachten dann Kdt. Martin Knaus sowie Altersobmann Josef Jilg ebenso die herzlichsten Glückwünsche zur Ehrenmitgliedschaft.

Mit einem anschließenden Grillfest fand die Verleihung einen würdevollen Rahmen. Alle die dabei gewesen waren werden sich noch lange an diese tolle Veranstaltung erinnern. Den beiden Geehrten wünschen wir noch allerbeste Gesundheit damit sie noch recht lange unter ihren Kameradinnen und Kameraden bleiben können. Alles Gute!

 

Text + Bild: Josef Jilg

Die Abt. Ettlingen-Stadt wurde mit dem Tanklöschfahrzeug 1/24 und dem Löschgruppenfahrzeug 1/44 zunächst mit der Abt. Bruchhausen zu einem "Flächenbrand klein" zwischen der Bundesautobahn 5 und der "Panzerstraße" in die Durmersheimerstraße zum Reiterhof Speck gerufen.

Schon auf der Anfahrt der ersten Fahrzeuge wurde durch die Integrierte Leitstelle Karlsruhe aufgrund der Eingehenden Notrufe das Einsatzstichwort auf "Flächenbrand groß" erhöht und weitere Fahrzeuge sowie der Löschverband Tal (bestehend aus Ettlingenweier, Bruchhausen und Oberweier), dem „Fachberater Waldbrand“ des Landkreis Karlsruhe sowie der sich im Ausbau befindliche Abrollbehälter Tank der Abt. Ettlingen - Stadt nachgefordert.

Zum Tag der offenen Tür konnte die Freiwillige Feuerwehr Ettlingen, Abt. Ettlingen-Stadt am Sonntag, den 26.06.2022, eine Rekordbesucherzahl verzeichnen. Die zahlreichen Familien mit Kindern konnten sich an verschiedenen Wasserspielen, in der Hüpfburg sowie an der Kindereisenbahn die Zeit vertreiben. Ein Besuchermagnet war natürlich auch die große Fahrzeugschau, sowohl mit den eigenen Fahrzeugen als auch der verschiedenen Hilfsorganisationen, die uns freundlicherweise unterstützt haben. Ein besonderer Besucher stellte ein ehemaliges Ettlinger Löschfahrzeug dar, welches sich mittlerweile in Privatbesitz befindet und zu einem Wohnmobil umgebaut wurde.